Schulausfall vom 16.03. bis 14.06.2020

Alle schulischen Veranstaltungen (Elternabende, Ausflüge, Klassenfahrten, Sportveranstaltungen, Projektwoche Zirkus, Abschlussfeiern, Sommerfeste etc.) dürfen dieses Schuljahr
nicht stattfinden.

 

 

Schulbeginn für den 4. Jahrgang: 04. Mai

Schulbeginn für den 3. Jahrgang: 18. Mai

Schulbeginn für den 2. Jahrgang: 03. Juni

Schulbeginn für den 1. Jahrgang: 15. Juni

Stand: 14.05.2020 - ohne Gewähr 

 

 

Bewegliche Ferien- und Feiertage in Niedersachsen:
Pfingsten: 1./2. Juni 2020
An diesen Tagen ist schulfrei.
Es findet keine Notbetreuung statt!

 

 

 

Elternbrief vom 15. Mai 2020 (hier)

Informationen zur Maskenpflicht an der KSS (hier)

 

 

 

Notbetreuung

Ab dem 18. Mai werden wir am Vormittag in der Notbetreuung auf Mund-Nasen-Masken zurückgreifen.
Wir stellen den Kindern Masken zur Verfügung.
Wahlweise können sie auch eigene mitbringen.

 

Neue Anmeldeformulare:

Anmeldung ohne Präsenzunterricht: (hier)

Anmeldung mit Präsenzunterricht: (hier)

Die Anmeldung ist zwingend per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich. Alle Änderungen, Erkrankungen etc. sind ebenfalls per Mail mitzuteilen.

 

Uns liegen noch keine Informationen vor, ob die Ferienbetreuung stattfindet oder es eine Notbetreuung in den Sommerferien geben wird.

 

 

 

Aktuelle Sprechzeiten der Schulsozialarbeiterin ab dem 25.05.2020

Haben Sie Sorgen, gibt es Probleme mit Ihrem Kind im Homeschooling, haben Sie Fragen? Bitte melden Sie sich bei unserer Schulsozialarbeiterin (hier weiterlesen)

 

 

Informationen für die Schulanfänger 2020/21 vom 04.05.2020 (hier weiterlesen)

 

Informationen zur Schulanmeldung an den weiterführenden Schulen (hier weiterlesen)

Uns bekannte Anmeldetermine (hier weiterlesen)

  

 

 

Hinweise für den 2. Jahrgang:

Die Einteilung der halben Lerngruppen in Jahrgang 2 wurde per Mail am 23./24. Mai an die Eltern verschickt.

In der Schule werden die Kinder nur im halben Klassenverband unterrichtet. Das bedeutet, dass die Kinder ihre Unterrichtsmaterialien zur Hälfte in der Schule und zur anderen Hälfte zu Hause bearbeiten werden. Die Klassenlehrkräfte haben dazu nach bestimmten Kriterien zwei Gruppen gebildet, die bis zum Ende des Schuljahres zusammen bleiben.

 

Elternbrief vom 23.05.2020 an den 2. Jahrgang (Download hier)

Elternbrief vom 09.05.2020 an den 3. Jahrgang (Download hier)

Elternbrief vom 28.04.2020 an den 4. Jahrgang (Download hier)

Stand: 23.05.2020 

 

Elternbrief vom 18.04.2020 (Download hier)

Leitfaden zum Lernen zu Hause (Download hier)

 

 

 

Hinweise zur Notbetreuung


Die Notbetreuung findet während der gesamten Schulschließung wie gewohnt statt. Auch nach Schulöffnung in den einzelnen Jahrgängen findet die Notbetreuung im Anschluss an den Unterricht bzw. an den schulfreien Tagen statt. Wir bitten Sie, bis 13 Uhr selbst eine Lösung zu finden. Alle Schüler, die ein Anrecht auf die Notbetreuung haben, werden auch nach dem Unterricht betreut, wenn sie länger bleiben müssen
(bis 14 Uhr oder länger).


Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig im Vorfeld an! Mindestens für eine Woche im Voraus aber gerne auch für einen längeren Zeitraum im Vorfeld, wenn Sie die Notwendigkeit überblicken können. Nach wie vor soll die Notbetreuung nur im Notfall in Anspruch genommen werden. 

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Mail. Zusätzlich muss das Anmeldeformular ausgefüllt werden (siehe oben).

 

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Eltern, die in einem systemrelevanten Beruf arbeiten, Anspruch auf einen Platz in der Notbetreuung haben. Entscheidend ist, dass Sie eine "betriebsnotwendige Stellung" in Ihrer Firma besetzen. Wenn die Anzahl der Anmeldungen die Anzahl der Betreuungsplätze übersteigt, werden wir leider auswählen und darauf zurückkommen müssen.  (siehe Rundverfügung 9/2020)

    

 

 Unterrichtsmaterial

Alle Kinder erhalten ihr Unterrichtsmaterial eine Woche im Voraus. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Klassenlehrerin Sie per Mail erreichen kann. Alle Lehrerinnen haben digitale Unterrichtsseiten erstellt - ein Padlet. Die Medienabfrage ergab ein sehr positives Bild. Familien, die keinen Drucker haben, können sich benötigte Unterrichtsmaterialien nach Absprache montags von 10-12 Uhr in der Schule abholen. 

  

 

Ferienbrief (Download hier)

Medien-Abfrage (Download hier)

StarterKit für Eltern (Download hier)

Brief an alle Kinder Andertens (Download hier)

 

 

 

Notbetreuung während der Schulschließung

 

- Notbetreuung von 8.00 - 16.00 Uhr

- ergänzend gibt es eine Früh- und Spätbetreuung

- an Feiertagen, schulfreien Tagen und am Wochenende findet keine Notbetreuung statt

- die Notbetreuung ist auch nach dem Präsenzunterricht sowie an den Tagen mit Homeoffice möglich

 

 

Voraussetzungen:

- verbindliche Anmeldung (so früh wie möglich)

       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   mit der Angabe von:

- Name des Kindes

- Klasse

- Betreuungszeitraum (Anfang und Ende - geht das Kind allein nach Hause oder wird es abgeholt?)

- Mitteilung über Allergien, Unverträglichkeiten etc (wenn das Kind länger als bis 13 Uhr bleibt)

- Angabe der Berufsgruppe (Tätigkeitsnachweis beifügen oder morgens mitbringen)


- Ausfüllen des Anmeldeformulars (siehe oben) –
Abgabe mit Unterschrift und Angabe einer Notfallkontaktnummer aus versicherungstechnischen Gründen


- Kinder mit Erkältungssymptomen (insbesondere Fieber und Husten) werden nicht aufgenommen!

 

Wichtiger Hinweis:

Wenn Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden, stellen wir eine ausreichende Anzahl an Betreuungspersonal zur Verfügung, so dass die Betreuung in Kleinstgruppen stattfinden kann. Um dies gewährleisten zu können, ist die verbindliche und zuverlässige Anmeldung so früh wie möglich sowie ggf. eine Abmeldung (wenn die Betreuung nicht mehr notwendig ist) unerlässlich.

Wenn Sie den für Ihr Kind benötigten Betreuungszeitraum überblicken können, teilen Sie uns diesen bitte so früh wie möglich mit, so dass wir frühzeitig planen können. Vielen Dank.

Halten Sie die Betreuungszeit bitte grundsätzlich so kurz wie möglich. Es ist nach wie vor das Ziel, die Infektionsketten so weit wie möglich zu unterbinden.

 

Mitzubringen sind:

- Schulmaterial

- Federmappe

- Frühstück und Getränke

Es findet kein Ferien- oder Spaßprogramm für die Kinder statt!

 

 

 

Zusammenstellung der systemrelevanten Berufsgruppen

  1. Sektor Energie (Elektrizität, Strom, Gasversorgung, Kraftstoff, Heizöl, Fernwärme…)
  2. Sektor Wasser (Trinkwasserversorgung, Abwasserbeseitigung…)
  3. Sektor Ernährung (Lebensmittelversorgung, Lebensmittelproduktion, Lebensmittelverarbeitung, Lebensmittelhandel…)
  4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
  5. Sektor Gesundheit (im medizinischen und pflegerischen Bereich z. B. Ärzt*innen, Krankenhauspersonal, Pflegepersonal, Krankenhausversorgung, Reinigungspersonal in Krankenhäusern, Beschäftigte in Arztpraxen. Insgesamt jene Menschen, die das Gesundheitssystem funktionsfähig halten können.)
  6. Sektor Finanz- und Versicherungswesen (Bargeldversorgung, kartengestützter Zahlungsverkehr, konventioneller Zahlungsverkehr, Wertpapier- und Derivatgeschäfte, Versicherungsdienstleistungen…)
  7. Sektor Transport und Verkehr (Personen- und Güterverkehr, Verkehrsträger, Luftverkehr, Schienenverkehr, Binnen- und Seeschifffahrt, Straßenverkehr, Logistik und ÖPNV)


Darüber hinaus:

- Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen

- Beschäftigte bei der Polizei, im Rettungsdienst, beim Katastrophenschutz und in freiwilliger Feuerwehr sowie Berufsfeuerwehr

- Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

- neuerdings auch Lehrkräfte, die ihren Unterrichtseinsatz an ihrer Schule nachweisen können

-> Fragen Sie nach, wenn Sie unsicher sind. Die Liste wird regelmäßig erweitert und ist nicht abschließend.

 

Härtefälle:

Auch können Eltern, für die eine sog. Härtefallregelung Anwendung findet, die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Allerdings sind auch die Härtefälle eng auszulegen: Es ist immer das Ziel, die Unterbrechung der Infektionsketten zu beachten. Härtefälle sind etwa:

- drohende Kündigung

- Betriebsschließung mit Jobverlust

- erheblicher Verdienstausfall, der nicht über die staatlichen Hilfen aufgefangen wird und nachgewiesen werden muss

- gesundheitliche Disposition (einschränkende Erkrankungen, auch Sucht und ähnliches)

- Kinder, die ohne Notbetreuung sonst in Obhut genommen werden würden

- Kinder in psychosozialen Problemlagen oder in prekären Lebenssituationen

 Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Stand: 26.04.2020

 

Bleiben Sie gesund!

 

Zusätzliche Informationen