Berichte und Projekte aus dem aktuellen Schuljahr

Faschingsfeier 2018

Am diesjährigen Rosenmontag veranstaltete die gesamte Grundschule Kurt-Schumacher-Schule eine ausgelassene Faschingsfeier.

Um 8.00 Uhr wurden die Türen geöffnet und eine bunte Schar verkleideter Schülerinnen und Schüler betrat das Schulgebäude. Schmetterlinge, Minions, Prinzessinnen und Astronauten bahnten sich den Weg zu ihren Klassen. Hier wurden sie bereits gespannt von ihren Lehrerinnen in Gestalt von Clowns, Teufeln, Piraten und Bodybuildern erwartet.

Um 8.15 Uhr starteten die Klassen dann jeweils in ihre privaten Feiern. Viele Klassen richteten ein gemeinsames Buffet aus mitgebrachten Leckereien her und verbrachten die ersten beiden Unterrichtsstunden mit Naschen, Spielen und gemeinsamen Aktivitäten.

Nach der ersten großen Pause, um 10.15 Uhr, startete die Klasse 1d mit einer Polonaise und holte nach und nach alle Klassen an ihren Klassenräumen ab, um gemeinsam in die Sporthalle zu ziehen. Dort angekommen, wurden alle Klassen von der Direktorin Frau Wiewiorra begrüßt und verteilten sich an die für sie vorgesehenen Standorte in der Halle.

Angela

Unter Moderation einer aus Köln stammenden Kollegin der benachbarten Pestalozzischule begann der Auftakt zu einer bunten Feier aus Spielen und Tanz. Die Moderatorin wählte zunächst ein Kind aus, um den Eingangstanz zu eröffnen. Als die Musik stoppte, suchten sich beide einen neuen Tanzpartner. So füllte sich im Verlauf die gesamte Hallenfläche mit tanzenden Paaren und wurde immer bunter bis letztlich alle Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte auf der Tanzfläche standen.

Polonaise Polonaise 2

Im Anschluss daran folgte ein Besenspiel, bei dem jeweils alle Schüler der a-, b-, c-, d- und e-Klassen einen Kreis bildeten und die mitgebrachten Klassenbesen herumreichen mussten. Ziel war es bei Musikstopp keinen Besen in Händen zu halten. Anderenfalls schied man aus. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Laufe des Spiels und mit steigendem Tempo des Herumreichens des Besens immer aufgeregter und konzentrierter. Letztlich gab es in jeder Ecke der Sporthalle ein strahlendes Gewinnerkind.

Auf dieses Spiel folgte eine Modenschau, bei der die Klassen jeweils den in der Mitte der Halle aufgebauten Laufsteg entlang schritten und ihre Kostüme präsentierten. Die Lehrerinnen wurden in der Folge zu einem Gruppenfoto aufgerufen.

Kollegium

Zum Abschluss fand ein Zeitungstanz statt, bei dem einige Tanzpaare so ehrgeizig waren, dass sie letztlich Huckepack gemeinsam auf einem winzigen Stück Zeitungspapier ausharrten.

Tanz

Den Abschluss der gemeinsamen Feier bildete das `Kamelle-Werfen`, bei dem jede Klasse einzeln unter Bonbonregen die Sporthalle verließ.

Zurück im Schulgebäude und in den Klassen angekommen, wurden die gesammelten Kamelle innerhalb eines Sitzkreises geteilt und es durfte gemeinsam genascht werden. In den Klassen fand das bunte Treiben dann einen gelungenen Ausklang.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit ebenso kreativen Kostümen wie spaßigen Momenten!

Christiane Bolder