Berichte und Projekte aus dem aktuellen Schuljahr

Schatzsuche mit Ferdi

Nach den Herbstferien 2019 begann für den 1. Jahrgang
die große Schatzsuche mit dem Chamäleon „Ferdi“.
Die Schatzsuche dient als Verhaltenstraining für
Schulanfänger
und soll die Kinder beim Erlernen von
positivem Sozialverhalten
unterstützen.


Das Training bzw. die Schatzsuche umfasst vier Trainingsstufen. In der ersten Trainingsstufe lernen
die Kinder das Chamäleon Ferdi kennen. Sie helfen
Ferdi bei der Suche des alten Piratenschatzes und
erarbeiten Schatzsucherregeln, damit das Abenteuer ohne Streit und mit viel Spaß starten kann.

schatzsuche1

Dies sind ihre Regeln:

  • Wir bleiben fair, auch wenn wir ärgerlich sind. Wir schubsen, beleidigen und hauen uns nicht.

  • Wir machen mit und helfen uns gegenseitig!

  • Wir fragen, bevor wir etwas von jemanden nehmen.

In der zweiten Trainingsstufe geht es um die Wahrnehmung und was man braucht um seine Umgebung gut einzuschätzen. Es ist wichtig, dass man gut „Hinschaut“ und „Zuhört“. Wenn man das tut, entgeht einem kein Hinweis bei einer Schatzsuche…und in der Schule auch nicht.

Die dritte Trainingsstufe beschäftigt sich mit Gefühlen. Es ist wichtig, Gefühle zu verstehen und zu erkennen, um gut Miteinander umgehen zu können. Dabei geht es nicht nur um die eigenen Gefühle, sondern auch die Gefühle von anderen Menschen. Um dies besser zu verdeutlichen, lernen die Kinder die drei Schlossgespenster Baltasar, Mortimer und Cäsar und ihre Geschichten kennen. Baltasar ist traurig, Mortimer hat Angst und Cäsar ist wütend. Die Kinder lernen, wie man anderen Menschen oder auch Gespenstern helfen kann, wenn man deren Gefühle erst einmal versteht.

 

schatzsuche2

In der vierten und letzten Trainingsstufe befinden
sich die Kinder im Land des Ärgerdrachen. Und obwohl er einen sehr grimmigen Namen trägt,
ist er ein ganz freundlicher Typ. Der Drache
bewacht den Schatz nach dem die Kinder suchen und lässt nur diejenigen zum Schatz, die sich
nicht um diesen streiten. Um sicher zu stellen, dass nur friedliche Menschen den Schatz heben
können, stellt er den Kindern Aufgaben, in denen
sie zeigen müssen, dass sie schwierige Situationen aus dem Alltag ohne Streit lösen können. Schaffen die Kinder dies,
ist der Weg frei zum Schatz…

Die Kinder der Klasse 1b haben zusammen mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Krömer (nicht auf dem Bild) erfolgreich den Schatz gefunden.