Tel (0511) 168 32822

Fax (0511) 168 32806

GSKurtSchumacher@
Hannover-Stadt.de

Eisteichweg 7, 30559 Hannover

Mo-Fr 08:00 - 13:00 Uhr

Am 9 Dezember waren wir, die Klasse 3c, in der Pausenhalle der Schule
und haben dort das Theaterstück „Der Froschkönig“ angesehen.


Ein Prinz übte das Fechten mit seinem Freund. Der Freund ging kurz weg.
Der Prinz sah einen Frosch und beleidigte ihn. Dann sagte der Frosch:
„Wenn du mich noch drei Mal beleidigst, dann verwandele ich dich in
einen Frosch.“ Dann beleidigte er ihn drei Mal und der Frosch machte ihn
zu einem Frosch. Dann kam die Prinzessin und sie legte ihre goldene
Kugel auf den Rand vom Brunnen. Plötzlich fiel die Kugel in den Brunnen.
Der Froschkönig holte die Kugel unter drei Bedingungen: Dass er in ihrem
Bettchen schlafen kann und von ihrem Tellerchen essen kann und aus
ihrem Becherchen trinken kann. Die Prinzessin sagte: „Ja.“ Dann holte der
Frosch die Kugel aus dem Brunnen. Sie gingen ins Schloss und er aß von
ihrem Tellerchen und trank aus dem Becherchen. Einen Tag später kam
sein Freund und er fragte: „Wisst ihr, wo der Prinz ist?“ Die
Schlossbewohner antworteten: „Nein.“ Dann wurden alle Wachen
losgeschickt. Sie sollten ihn suchen, aber sie haben ihn nicht gefunden.
Aber dann hat die Prinzessin ihn erkannt. Er hatte das Lied von den
beiden gesungen. Am Ende des Theaterstücks hat die Prinzessin ihn mit
einem Kuss vom Fluch erlöst. Sie heirateten und lebten glücklich, bis an
ihr Lebensende.


Wir fanden toll, dass das Theaterstück trotz Corona stattgefunden hat.
Vielleicht können die Schauspieler beim nächsten Mal eine noch längere
Geschichte spielen. Im Theaterstück haben wir gelernt, dass man andere
nicht beleidigen soll und nicht gemein sein darf, nur weil sie anders
aussehen.


Klasse 3c