Tel (0511) 168 32822

Fax (0511) 168 32806

GSKurtSchumacher@
Hannover-Stadt.de

Eisteichweg 7, 30559 Hannover

Mo-Fr 08:00 - 13:00 Uhr

Ganztag

Liebe Kinder,

zu Beginn des neuen Schulhalbjahres hatten wir euch gefragt, wie ihr denn die Zeit des Lockdowns verbracht habt (und immer noch verbringt), was ihr für Tipps gegen Langeweile habt und worauf ihr euch am meisten freut, wenn wir uns denn alle wiedersehen können.

Hier nun die Ergebnisse, viel Spaß dabei.

Die Kurt-Schumacher-Schule ist eine “Verlässliche Grundschule” mit einem zusätzlichen, wählbaren Ganztagsangebot.

Verlässlich bedeutet, dass für alle Schülerinnen und Schüler täglich von 8:00 Uhr bis mindestens 13:00 Uhr Unterricht oder Betreuung durch pädagogische Mitarbeiter gewährleistet ist.

Das zusätzliche Ganztagsangebot an fünf Wochentagen von Montag bis Freitag gliedert sich in folgende wählbare Bausteine:

  • Frühbetreuung von 7:00 bis 8:00 Uhr
  • Mittagessen (kostenpflichtig)
  • Nachmittagsangebot, bestehend aus
    • Betreuung und Hausaufgabenhilfe während der individuellen Lernzeit von Unterrichtsschluss bis zum Beginn der Arbeitsgemeinschaften
    • Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag, Montag bis Donnerstag von 14:30 bis 16:00 Uhr und Freitag von 14:00 bis 15:30 Uhr
  • Spätbetreuung bis maximal 17:00 Uhr

Voraussetzung für die Teilnahme an Frühbetreuung oder Spätbetreuung ist, dass an dem betreffenden Tage mindestens das Nachmittagsangebot gewählt wird.

Das schmackhafte und kindgerechte Mittagessen ist kostenpflichtig und kann ebenfalls nur an den Tagen gewählt werden, an denen auch am Nachmittagsangebot teilgenommen wird.

Kontakt

Die Mitarbeiterinnen der Ganztagsbetreuung Fr. v. Zeddelmann-Maasberg und Fr. Siemianov können erreicht werden über:

Telefon: (0511) 168-32825 oder 0151-70 38 93 42 (12:00-16:00 Uhr)

Frühbetreuung: (0511) 168-32 825 (7:00-8:00 Uhr)

E-Mail: Ganztag@Kurt-Schumacher-Schule.de

Ganztag – Was ist das?
Oder: Wie sieht ein Tag im Ganztag aus?

Der offene Ganztag der Kurt-Schumacher-Schule ist auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten und besteht daher aus verschiedenen Varianten.

Die 1. Klassen:

Für die 1. Klassen besteht im Ganztag ein besonderes pädagogisches Konzept. Wir legen viel Wert darauf, dass sich unsere Jüngsten schnell und gut bei uns einleben. Daher führen wir sie im ersten Schuljahr langsam an den Ganztag heran. Dies gewährleisten wir durch konstante Gruppen und Erzieher/innen als feste Bezugspersonen.

Ein Tag im Ganztag der 1. Klassen

Die Kinder gehen gemeinsam mit ihren Erziehern/innen zum Mittagessen in die Mensa. Nach einer Spiel- und Ruhepause erledigen sie ab 13.45 Uhr mit Unterstützung ihrer Erzieher/innen und Lehrkräften die Hausausgaben. Nach Beendigung der Hausaufgaben findet die Erstklässler-Betreuung in speziell dafür eingerichteten Gruppenräumen statt. Nun ist Zeit um gemeinsam zu spielen, zu singen, zu basteln und viel Spaß zu haben. Unsere Erzieher/innen lassen sich immer wieder tolle Angebote und Aktivitäten einfallen. Ein Herzenswunsch ist es uns dabei, die Bedürfnisse und Interessen der Kinder zu berücksichtigen. So kann ein Erstklässler ab dem 2. Halbjahr bspw. auch schon in der Zeit von 14:30 – 16:00 Uhr ein für diese Klassenstufe geeignetes AG-Angebot des Ganztags wählen.

Die 2. – 4. Klassen

Ab Jahrgang 2 nehmen die Schülerinnen und Schüler pro Tag an einem AG-Angebot des Ganztages teil. Diese Angebote wählen die Kinder über einen Wunschzettel verbindlich für ein Schulhalbjahr. Es gibt pro Tag viele Angebote aus dem kreativen, dem sportlichen und dem spielerischen Bereich. Durch die Zusammenarbeit mit tollen Kooperationspartnern, wie dem Förderverein der OBS Pestalozzi, der Musikschule Hannover, dem CircO e.V. und vielen anderen engagierten Anbietern ist es uns gelungen, ein absolut einmaliges Ganztagsangebot anbieten zu können.
Auch die Zweitklässler gehen nach Unterrichtsschluss gemeinsam mit ihren Erziehern in die Mensa zum Mittagsessen. Die 3. und 4. Klassen gehen selbstständig mit ihren Freunden in die Mensa. Bis zum AG-Beginn haben die Kinder Zeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen und frei zu spielen. Dazu stehen ihnen der Schulhof, die Ganztagsräume, unsere Bücherei und die kleine Pausenhalle zur Verfügung.

Die Freispielphase ist wichtig, um einmal abzuschalten, sich auszutoben oder um einfach Zeit mit den Freunden zu verbringen. Die Hausaufgaben erledigen die Kinder in festgelegten Räumen mit Unterstützung von Pädagogischen Mitarbeiter/innen und Lehrkräften.

Ein Tag im Ganztag der 2. – 4. Klassen

Mittagessen: In der Zeit von 12:30 bis ca. 14:00 Uhr.
Freispiel und Erledigung der Hausaufgaben: Je nach Unterrichtsschluss ist vor oder nach der Lernzeit Zeit für freies Spiel.
Die AG-Angebote: Um 14:30 Uhr treffen sich alle Kinder in der kleinen Pausenhalle und gehen von dort aus mit ihren AG-Leitern in ihre gewählte AG, die bis 16:00 Uhr stattfindet (freitags von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr)